Seite teilen auf:

Für den Start des IRU „Global Taxi Service Quality Networks“ (GTN) hätten sich die beiden internationalen Gründungsmitglieder taxi.eu (Deutschland/Österreich) und eCab (Großbritannien) keinen besseren Ort aussuchen können. Im Rahmen des 6. IRU Taxi Forums, welches auf der Europäischen Taximesse stattfand, gaben sie am 8. November 2014 ihre Kooperation bekannt.

Dem Netzwerk vorausgegangen waren Verhandlungen zwischen IRU, eCab und taxi.eu im Oktober 2013 auf der Taxi EXPO in Amsterdam.

taxi.eu - Hermann Waldner auf der Taximesse Köln

Das „IRU Service Quality Network“ (GTN) ist ein Zertifizierungssystem für Anbieter von Taxi-Apps. Kunden, die ihr Taxi über eine GTN zertifizierte Taxi-App bestellen, können dadurch sicher sein, von den zusammengeschlossenen Partnern eine qualitativ hochwertige und sichere Dienstleistung international zu erhalten.

Das Netzwerk ist offen für weitere Taxi-App Anbieter, die die IRU GTN Dienstleistungsstandards erfüllen und sich in voller Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften ihres Landes befinden.

Bereits kurz nach seinem Start erstreckt sich das Taxi-App Netzwerk auf über 100 Städte. Taxi.eu und eCab sind damit schon heute in mehr als 13 Ländern vertreten, darunter u. a. in Deutschland, Österreich, Belgien, Tschechien, Dänemark, Frankreich, den Niederlanden und der Schweiz.

Im Zuge der voranschreitenden Realisierung der gemeinsamen Schnittstelle von taxi.eu mit eCab werden Kunden darüber hinaus demnächst auch in Großbritannien, Kanada und Indien automatisch per App ein Taxi bestellen können.

Seit Juni dieses Jahres ist Luxemburg an das Zentralensystem angeschlossen. Herzlich willkommen Luxemburg!

Die Kooperationen von taxi.eu mit Anbietern in Istanbul/Türkei, Paris/Frankreich und Athen/Griechenland ermöglicht zudem ab 2015 eine Nutzung der Taxi-App auch in diesen Städten.

Zusätzlich ist taxi.eu über eine eigens an das Vermittlungssystem der großen Brüsseler Taxizentrale „Taxi Vert“ angepassten Schnittstelle in der EU-Hauptstadt stark vertreten. Herzlich willkommen Brüssel!

Ab Februar 2015 wird die Kölner Zentrale „Taxiruf Köln e.G.“ dem Netzwerk von taxi.eu beitreten und stellt damit eine weitere Zentrale dar, die mit dem FMS System arbeitet. Herzlich willkommen Köln!

Derzeit befindet sich taxi.eu mit Belgrad/Serbien in ersten Gesprächen für eine Kooperation.

Auf der Taxi Messe in Istanbul vom 05.-08.02.2015 ist taxi.eu mit einem eigenen Stand vertreten und offen für weitere Gespräche mit neuen Partnern.

Gründung des Deutschen Taxi-Netzwerks für 2015 bekanntgegeben

Neben dem internationalen „Service Quality Network“ ist taxi.eu Gründungsmitglied des Deutschen Taxi-Netzwerks (DTN).

Das Netzwerk besteht aus den drei kooperierenden Taxi-App Anbietern taxi.eu, Taxi Deutschland und Cab4me und ist im dritten Quartal 2014 gestartet.

Eine gemeinsame App-Schnittstelle, die vom Deutschen Taxi- und Mietwagenverband (BZP) bereitgestellt wird, vernetzt die drei Taxi-App Systeme miteinander. Dem Kunden ist es dadurch möglich, seine lokal gewohnte Taxi-App bundesweit zu nutzen.

Mit ihrer Kooperation verfügen die drei Taxi-App Anbieter nach Angaben des BZP über eine sensationelle Marktreichweite von 90% in Deutschland. Alleine durch die Kooperation mit GefoS/Taxi Deutschland sind 15 neue Städte in Deutschland hinzugekommen, in denen per App ein Taxi bestellt werden kann.

BZP Präsident Müller betont, dass ausschließlich Taxifahrer vermittelt werden, „(…) die ihren Service nach den Bestimmungen der Personenbeförderungsregelungen anbieten und deren Service von einer örtlichen Taxizentrale überwacht wird. Die gemeinsame Schnittstelle stärkt internetbasierte Systeme, die aus dem Taxigewerbe heraus gewachsen sind.“


zurück weiter
Taxi-App herunterladen!