Seite teilen auf:

taxi.eu nutzte vom 24.-26.10.2013 die Gelegenheit, sich auf der diesjährigen Taxi Expo 2013 in Amsterdam zu präsentieren und das Interesse neuer Kooperationspartner für die Taxi App Europas zu wecken. Das Team von taxi.eu, bestehend aus den beiden Geschäftsführern Michael Weiß und Hermann Waldner, Robert Abel und Karl Kadiera sowie 6 weiteren Mitarbeitern, nutze dieses Event intensiv.

Das Messe- und Kongresszentrum RAI wurde zur interaktiven Schaufläche für rund 50 Aussteller. Neben Vertretern aus den Niederlanden waren auch Gäste aus der Türkei, Slowenien, Großbritannien sowie Belgien vor Ort, um neue Produkte und Leistungen vorzustellen.

Der erste Messetag, welcher für gewöhnlich Fachpublikum begrüßt, wurde genutzt, um  mit internationalen Gästen ins Gespräch zu kommen. Übersichtlich, aber optimal organisiert, hatten die Messebesucher so die Möglichkeit, mit wichtigen Vertretern und Experten der Branche Ideen auszutauschen und die eigenen Netzwerke zu erweitern.

Auch der Messestand von taxi.eu wurde zum Mittelpunkt intensiven Austauschs und so konnten neue wichtige Kontakte geknüpft werden. Die Idee, eine Taxi App für Europa nachhaltig aufzubauen, um dem Kunden somit ein starkes, serviceorientiertes und vor allem zuverlässiges Netzwerk an bestellbaren Taxis zur Verfügung zu stellen, stieß auf reges Interesse bei allen Besuchern.

Taxi Expo Amsterdam 2013Auch rings um den eigenen Stand konnten viele Impressionen gesammelt werden. So wurden auch Themen wie „Barrierefreiheit im Taxi“ und  „umweltfreundliche Technologien“ in den Fokus der Betrachtung gerückt. Autohersteller wie KIA, Ford, Nissan und Mercedes stellten ihre Wagen vor und konnten von potenziellen Kunden vor Ort genauer unter die Lupe genommen werden.

Zum Auftakt der Messe organisierten die Veranstalter einen Kongresstag, der unter dem Motto „Neue Mobilität- Chancen für die Taxi- und Mietwagenindustrie“ stand. In interessanten Gesprächsrunden wurden Themen der Branche intensiv und teilweise kritisch betrachtet. Das hohe Aufkommen an internationalen Gästen war idealer Ausgangspunkt, das Thema Taxi auf globaler Ebene zu betrachten und aus verschiedenen Winkeln zu beleuchten.

Auch die so wichtig gewordenen Taxi Apps wurden zum Mittelpunkt der Taxi Expo update.

Störend oder produktiv? So lautete die Fragestellung in Bezug auf den Newcomer unter den Taxibestellsystemen. Hermann Waldner, Geschäftsführer und Ideengeber von taxi.eu stellte das Projekt genauer vor. Insbesondere die Tatsache, dass sich in Deutschland erst vor Kurzem die drei größten Taxi Apps „cab4me“, „Taxi Deutschland“ und „taxi.eu“ unter Aufsicht des BZP zu einem starken Netzwerk zusammengeschlossen haben, stieß auf großen Zuspruch. Mit einer deutschlandweiten Abdeckung stehen dem Kunden 90% der bestellbaren Taxen auf Knopfdruck zur Verfügung. Ein Aspekt, der weltweit als Vorbild dienen könnte und auch nach der offiziellen Veranstaltung für Gesprächsstoff sorgte.

Insgesamt ist das Team von taxi.eu mit den Ergebnissen der Messe zufrieden und wieder einmal mehr darin bestärkt, das Projekt voranzutreiben. Der nächste Auftritt lässt auch nicht lange auf sich warten, denn auch auf dem 3. Norddeutschen Taxi- und Mietwagentag wird taxi.eu- die Taxi App für Europa- präsent sein.


zurück weiter
Taxi-App herunterladen!